• André Betzer, Inga van den Bongard, Erik Theissen und Christine Volkmann mit dem Family Business und Mittelstand Research Award 2017 ausgezeichnet

    23. Oktober 2017
    Share

    Für die englischsprachige Arbeit „All Is Not Lost that Is Delayed: Overconfidence and Investment Failure“ erhielten André Betzer, Christine Volkmann (beide Bergische Universität Wuppertal), Inga van den Bongard und Erik Theissen (beide Universität Mannheim) auf der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal den „Family Business und Mittelstand Research Award 2017“. Der in diesem Jahr erstmalig mit 1.000,- Euro dotierte und von EQUA-Stiftung und dem Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) e.V. ausgelobte Preis wurde stellvertretend für das gesamte Autorenteam auf der Abendveranstaltung des 21. G-Forums in Wuppertal an Prof. André Betzer und Prof. Christine Volkmann durch die Juryvorsitzende Prof. Dr. Birgit Felden (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) und Dr. Rena Haftlmeier-Seiffert von der EQUA Stiftung überreicht.

    Bildunterschrift: v.l.n.r. Prof. Dr. Birgit Felden (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Juryvorsitzende), Prof. Dr. Christine Volkmann, Prof. Dr. André Betzer (beide Bergische Universität Wuppertal, Preisträger), Dr. Rena Haftlmeier-Seiffert (Geschäftsleitung EQUA-Stiftung)
    Bildunterschrift:

    Pressemitteilung