Deutschlands neue Gründerplattform

Share

Deutschland braucht mehr Gründergeist
Das Projekt möchte mehr Menschen zum Schritt in die Selbstständigkeit ermutigen. Denn seit Jahren ist die Zahl neuer Unternehmensgründungen in Deutschland rückläufig, obwohl die gute wirtschaftliche Entwicklung und die fortschreitende Digitalisierung jedem Gründungswilligen hervorragende Aussichten eröffnen. Ein Grund für die sinkende Zahl an Unternehmensgründungen: Viele wissen nicht, wo sie anfangen sollen. Genau hier setzt die digitale Plattform an: Sie hält für jedes individuelle Vorhaben, egal in welcher Entwicklungsphase, die passenden Angebote bereit.

Deutschland braucht mehr Gründergeist
Das Projekt möchte mehr Menschen zum Schritt in die Selbstständigkeit ermutigen. Denn seit Jahren ist die Zahl neuer Unternehmensgründungen in Deutschland rückläufig, obwohl die gute wirtschaftliche Entwicklung und die fortschreitende Digitalisierung jedem Gründungswilligen hervorragende Aussichten eröffnen. Ein Grund für die sinkende Zahl an Unternehmensgründungen: Viele wissen nicht, wo sie anfangen sollen. Genau hier setzt die digitale Plattform an: Sie hält für jedes individuelle Vorhaben, egal in welcher Entwicklungsphase, die passenden Angebote bereit.

Deutschlands neue Gründerplattform
Ein klar definierter Gründungsprozess, konsequent digital umgesetzt: So entsteht eine neuartige Arbeitsumgebung für alle, die ihr eigenes Ding machen wollen.
Die Gründerplattform leitet Nutzer*innen systematisch durch den Gründungsprozess. Statt zu externen Angeboten zu verlinken, findet sich alles im System. Gründer*innen entwickeln auf der Plattform ihre ersten Ideen und dazu passende Geschäftsmodelle, schreiben ihren Businessplan, kontaktieren potenzielle Förderer und werden Schritt für Schritt durch die Gründung geleitet. Dabei helfen inspirierende Videos von erfahrenen Unternehmer*innen und eine ganze Reihe von Tools aus der modernen Gründungsberatung.

Durchgängig digitales Arbeiten mit regionalem Netzwerk
Die Plattform basiert auf einem Gründungsprozess zu folgenden Themen:

  • Inspiration
  • Idee
  • Geschäftsmodell
  • Businessplan
  • Finanzierung & Förderung
  • Gründen

Für Hochschulen und Universitäten bietet die Gründerplattform

  • Unterstützung in der Lehre
  • Unterstützung in der Gründungsberatung

Als Partner der Gründerplattform gibt es die Möglichkeit

  • Die Sichtbarkeit Ihrer Angebote für Gründer*innen in der Region zu stärken
  • Botschafter der Gründerplattform zu werden über Co-Branding

Nähere Informationen erhalten Sie HIER.

Wenn Sie Interesse haben, als Partner auf der Gründerplattform Beratungsangebote und Veranstaltungen für Gründungsinteressierte einzustellen, schreiben Sie bitte eine Mail an: partnerwerden@gruenderplattform.de

Akteure hinter dem Projekt
Ein Ministerium, eine Bank und ein Startup – drei starke Partner haben sich zusammengeschlossen, um eine Gründerplattform zu betreiben. Das Bundeswirtschaftsministerium und die KfW sind Initiatoren des Projekts.

Aus diesem Grund ist die Plattform für Partner und Nutzer*innen kostenlos !
Sie begleiten die Plattform konzeptionell und binden wichtige Partner im Umfeld der Gründungsunterstützung ein. Die inhaltliche und technische Entwicklung sowie den Betrieb übernimmt BusinessPilot, ein junges Joint Venture von evers & jung, einer Hamburger Strategieberatung für Gründungsförderer, und der Berliner Softwareschmiede individee. Die Partner eint das Ziel, Gründen in Deutschland einfacher zu machen und dadurch mehr Menschen zu diesem Schritt zu ermutigen.

Kontakt
BusinessPilot GmbH
Andreasstraße 66
10243 Berlin
Tel: 069 710 414 788
E-Mail: support@gruenderplattform.de
Mehr Informationen unter:
Facebook: https://www.facebook.com/gruenderplattform/
Twitter: https://twitter.com/gruenderherz

Stand: 21. Februar 2019, BusinessPilot GmbH