• Daniel Blaseg und Richard Chan sowie Alexander Küsshauer und Matthias Baum mit dem KSG Entrepreneurship Research Award 2020 ausgezeichnet

    14. Oktober 2020
    Share

    In diesem Jahr wurden gleich zwei Forschungsarbeiten mit dem KSG Entrepreneurship Research Award prämiert. Ausgezeichnet wurde die Arbeit mit dem Titel “Situated signaling: How signaling environment moderates the effects of quality signals on fundraising success of initial coin offerings” der Autoren Prof. Dr. Daniel Blaseg (ESADE Business School Barcelona) und Prof. Dr. Richard Chan (Stony Brook University) sowie die Arbeit mit dem Titel
    Blaming yourself or the circumstance? Entrepreneurial failure narratives in job interviews” der Autoren Alexander Küsshauer (Technische Universität Kaiserslautern) und Prof. Dr. Matthias Baum (Universität Bayreuth).
    Die in diesem Jahr geteilte und mit je 1.000,- Euro dotierte Auszeichnung wurde von der Karl Schlecht Stiftung bereits zum siebten Mal gestiftet. Der Preis wurde auf dem erstmalig als virtuelles Event organisierten G-Forum durch den Juryvorsitzenden Prof. Dr. Christoph Stöckmann (Privatuniversität Schloss Seeburg in Österreich und FGF Präsidiumsmitglied) überreicht. Pressemitteilung (pdf)

    Fotos Preisträger Autorenteam I (v.l.n.r.):

    Daniel Blaseg, Richard Chan

    Fotos Preisträger Autorenteam II (v.l.n.r.):

    Alexander Küsshauer, Matthias Baum