Preisträger FGF-Awards 2017

Der FGF fördert die Forschung zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand. Besonderes Augenmerk gilt dabei auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs. Zu diesem Zweck lobt der FGF zusammen mit verschiedenen Partnern die folgenden Awards aus:

———————————————————————————————

KSG_Logo_rgb.pngMatthias Baum und Tanja Rabl auf dem G-Forum 2017 mit dem KSG Best Entrepreneurship Research Award 2017 ausgezeichnet (Pressemitteilung)

Die Arbeit mit dem Titel “Does digital capital trigger employees’ corporate entrepreneurship decisions? The moderating role of personal initiative and digital fluency” der Autoren Prof. Dr. Matthias Baum und Prof. Dr. Tanja Rabl von der Technischen Universität Kaiserslautern wurde auf der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal mit dem „KSG Entrepreneurship Research Award 2017“ ausgezeichnet. Der mit 2.000,- Euro dotierte und von der Karl Schlecht Stiftung bereits zum vierten Mal gestiftete Preis wurde auf der Abendveranstaltung des 21. G-Forums in Wuppertal durch Jessica Kuntz (Junior-Referentin Leadership der Karl Schlecht Stiftung) und Prof. Dr. Jörn Block (Universität Trier und FGF Präsident) an Prof. Dr. Matthias Baum überreicht.

———————————————————————————————-

WSF_SPK LogoProf. Dr. Rodrigo Isidor, Eva Alexandra Schmitz, Dr. Holger Steinmetz, Jun.-Prof. Dr. Marius Wehner mit dem Entrepreneurship Research Newcomer Award 2017 ausgezeichnet (Pressemitteilung)

Für die englischsprachige Arbeit „How counter-stereotypical information can change the beliefs and attitude towards entrepreneurship: An experimental study“ erhielten Prof. Dr. Rodrigo Isidor (Universität Passau), Eva Alexandra Schmitz, Dr. Holger Steinmetz (beide Universität Paderborn) und Jun.-Prof. Marius Wehner (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) auf der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal den „Entrepreneurship Research Newcomer Award 2017“. Der mit 1.000,- Euro dotierte und von der Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V. bereits zum neunten Mal ausgelobte Preis wurde auf der Abendveranstaltung des 21. G-Forums in Wuppertal durch Prof. Dr. Andreas Kuckertz (Universität Hohenheim und Juryvorsitzender) und Klaus Krummrich (Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V. Bonn) an die Preisträger überreicht.

———————————————————————————————

HSS-neulogo_seaJannic Horne und Dr. Ingo Michelfelder mit dem Sustainable Entrepreneurship Research Award 2017 ausgezeichnet (Pressemitteilung)

Die Autoren von der Technischen Universität Berlin wurden für ihre Arbeit mit dem Titel „Introducing a new approach to measure and forecast the sustainability impact of new ventures“ auf der 21.Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal mit dem „Sustainable Entrepreneurship Research Award 2017“ ausgezeichnet. Der mit 1.000,- Euro dotierte und von der Hans Sauer Stiftung und der Social Entrepreneurship Akademie zum sechsten Mal gestiftete Preis wurde im Rahmen des 21. G-Forums in Wuppertal vor rund 350 Gästen auf der Abendveranstaltung in der Stadthalle Wuppertal durch Herrn Professor Dr. Klaus Fichter (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Juryvorsitzender) stellvertretend für das gesamte Autorenteam an Herrn Jannic Horne überreicht.

———————————————————————————————-

HSS-neulogo_seaChristiana Weber, Arne Kröger und Hannes Leonardy mit dem Social Entrepreneurship Research Award 2017 ausgezeichnet (Pressemitteilung)

Die drei Autoren von der Leibniz Universität Hannover wurden für ihre Arbeit mit dem Titel „Ambiguities untangled: A new perspective on strategies for scaling social value“ auf der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal mit dem „Social Entrepreneurship Research Award 2017“ ausgezeichnet. Der mit 1.000,- Euro dotierte und von der Hans Sauer Stiftung und der Social Entrepreneurship Akademie zum sechsten Mal gestiftete Preis wurde im Rahmen des 21. G-Forums in Wuppertal vor rund 400 Gästen in der historischen Stadthalle durch Herrn Professor Klaus Fichter (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Juryvorsitzender) an die Preisträger überreicht.

————————————————————————————————

EQUA_logo_mit_claim_4cAndré Betzer, Inga van den Bongard, Erik Theissen und Christine Volkmann mit dem Family Business und Mittelstand Research Award 2017 ausgezeichnet (Pressemitteilung)

Für die englischsprachige Arbeit „All Is Not Lost that Is Delayed: Overconfidence and Investment Failure“ erhielten André Betzer, Christine Volkmann (beide Bergische Universität Wuppertal), Inga van den Bongard und Erik Theissen (beide Universität Mannheim) auf der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal den „Family Business und Mittelstand Research Award 2017“. Der in diesem Jahr erstmalig mit 1.000,- Euro dotierte und von EQUA-Stiftung und dem Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) e.V. ausgelobte Preis wurde stellvertretend für das gesamte Autorenteam auf der Abendveranstaltung des 21. G-Forums in Wuppertal an Prof. André Betzer und Prof. Christine Volkmann durch die Juryvorsitzende Prof. Dr. Birgit Felden (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) und Dr. Rena Haftlmeier-Seiffert von der EQUA Stiftung überreicht.

————————————-———————————————————–

Szyperski Stiftung 

Nils Eiteneyer, David Bendig und Malte Brettel mit dem Norbert Szyperski Technologie- und Innovationsmanagement Research Award 2017 ausgezeichnet (Pressemitteilung)

Für die englischsprachige Arbeit „Social capital as a driver of innovation from crowdfunding: The relevance of social capital for the interaction between project creators and backers“ erhielten Nils Eiteneyer, David Bendig und Malte Brettel von der RWTH Aachen auf der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) am 05. Oktober in Wuppertal den „Norbert Szyperski Technologie- und Innovationsmanagement Research Award 2017“. Der mit 1.000,- Euro dotierte und gemeinsam von der Szyperski Stiftung und dem Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) e.V. ausgelobte Preis wurde auf der Abendveranstaltung des 21. G-Forums in Wuppertal durch Prof. Dr. Peter Witt (Bergische Universität Wuppertal und Juryvorsitzender) und Lorenz Szyperski an die Preisträger überreicht.

————————————————————————————————–

Die Awards werden auf dem G-Forum, der Jahreskonferenz des FGF, verliehen.

Sollten Sie Interesse haben, einen thematisch zum FGF passenden Award zu stiften, so wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer Ulrich Knaup.